IT-Ausbildung zum Informatikkaufmann, zur Informatikkauffrau

Informationen zur Ausbildung zum Informatikkaufmann, zur Informatikkauffrau an den EDV-Schulen Wiesau

 

Ausbildung zu Informatikkaufleuten 

Die Ausbildung:

Die Ausbildung an der Berufsfachschule für IT-Berufe zu Informatikkaufleuten dauert 3 Jahre. Davon sind 6 Wochen Einführungspraktika in den Ferien, ein halbes Jahr gelenktes Praktikum in Betrieben sowie ein schulinternes Praktikum in unserer Trainingsfirma zu leisten. Die Ausbildung führt zu einem IHK-Abschluss. Sie ist als berufliche Erstausbildung besonders für Schulabgänger mit Abitur, Fachabitur, mittlerem Bildungsabschluss sowie für Studienabbrecher konzipiert. Wegen der großen Anzahl von Anmeldungen für die IT-Berufe an den EDV-Schulen Wiesau erfolgt ein Auswahlverfahren.

 

Inhalte der Ausbildung:

  • betriebswirtschaftliche Grundlagen im Rahmen einer kaufmännischen Grundausbildung
  • betriebswirtschaftliche Anwendungen und Standardsoftware
  • Datenverarbeitungstechniken, -organisation
  • Methoden der Softwareentwicklung, Programmieren
  • Internet, Webentwicklung
  • Netzwerktechnik, Betriebssysteme

 

Eine praxisnahe Ausbildung wird gewährleistet durch

  • praxisorientierten Unterricht in allen Fächern. Grundsätzlich steht jedem Schüler ein eigener PC mit Internetanschluss zur Verfügung. Die Anlagen können auch abends genutzt werden.
  • ein gelenktes halbjähriges IT-Praktikum in Wirtschaftsunternehmen.

 

Ziel der Ausbildung:


Informatikkaufleute
sind Spezialisten der betriebswirtschaftlichen Prozesse ihrer Branche bzw. Experten für informations- und kommunikationstechnische Systeme. Sie koordinieren und administrieren IT-Systeme, beraten und betreuen Anwender und führen Schulungen durch. Sie werden mit SAP® R/3® ausgebildet.

 

Ansprechpartner und weitere Infos:

Herr Studiendirektor Dr. Hermann Körner, Tel. 09634 92020

oder über das Kontaktformular.

Wichtige Informationen sind in den Flyern zum Download zusammengefasst.

Go to top