Ehemaligenbericht der EDV-Schulen Wiesau

Name: Dominik Garban

Abschluss: Staatl. geprüfter Wirtschaftsinformatiker

Klasse: FWI 2012-2014

Aktueller Beruf: Softwareentwickler beim Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP)

(Erstelldatum des Berichts: Mai 2016)

 

Liebe Leserinnen und Leser der Schnittstelle,

als Herr Dr. Körner auf mich zukam und mich darum bat einen „Ehemaligenbericht“ zu verfassen, nahm ich diese Ehre natürlich gerne an.

Mein Leben in der Berufswelt begann mit einer Ausbildung zum Bürokaufmann - wobei ich sagen muss, dass ich bereits direkt nach meinem Abschluss an der Realschule Waldsassen eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz an die EDV-Schule schickte, welche sogar angenommen wurde - jedoch war im Alter von 17 Jahren das Geldverdienen doch erstmal interessanter.

Über 6 Jahre hinweg war ich also in verschiedenen, interessanten Bereichen der Bürowelt tätig, immer im Hinterkopf hatte ich allerdings das Streben nach mehr.

Also erinnerte ich mich an die Bewerbung um den Ausbildungsplatz an den EDV-Schulen, da mich Computer, Software und die Welt drumherum weiterhin sehr interessierten.

Am Tag der offenen Tür wurde ich über die Möglichkeit einer Fortbildung zum Wirtschaftsinformatiker informiert.

Zwei Jahre Fortbildung…Job kündigen - zurück auf die Schulbank - büffeln…und vor allem für zwei Jahre ein Rückschritt beim Einkommen? Will ich das? Geht das?

Ja ich wollte und Ja es ging - es ist zwar hart, aber es geht!

Ab September 2012 verbrachte ich also eine schöne und sehr lehrreiche Zeit in Wiesau.

Hier wurden mir die Grundlagen der Softwareentwicklung beigebracht. Eine sehr umfangreiche Auffrischung und Weiterbildung im kaufmännischen Bereich kam ebenfalls dazu.

Seit meinem Abschluss im Juli 2014 bin ich beim Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) in Altenstadt/WN als Softwareentwickler beschäftigt. Hier entwickeln wir, gebündelt mit dem Fachwissen des Instituts, Software speziell im Bereich der Vorsorge.

Die Entwicklung erfolgt in c#/.net und Java. Ich selbst bin seit meinem Einstieg in einem Projekt für eine große deutsche Bank tätig. Mein Tätigkeitsbereich umfasst die ständige Weiterentwicklung und den Support einer Controlling-Plattform, welche deutschlandweit im Einsatz ist. Die Programmiersprache in der wir entwickeln ist c#.

Nach kurzer Zeit beim IVFP bekam ich zudem die Betreuung der Auszubildenden mit auf den Weg. Einer ständigen Weiterentwicklung steht also nichts im Weg - was natürlich der Fortbildung an den EDV-Schulen zu verdanken ist.

Ich hoffe, dass ich ein wenig Einblick in meine Erfahrung zur Weiterbildung und zum Beruf geben konnte. Diesen Schritt gewagt zu haben, bereue ich keine Sekunde.

Zum Schluss möchte ich mich an dieser Stelle herzlich beim gesamten Lehrerkollegium bedanken, das viel Geduld und Ausdauer hatte und einige Nerven für uns opferte. Gut, ein paar graue Haare habe ich dieser Zeit, glaube ich, auch zu verdanken ;)

Auf diesem Wege wünsche ich allen, die sich trauen diesen Schritt zu gehen, viel Glück und Erfolg bei der Weiterbildung zum Wirtschaftsinformatiker.

Go to top